TENNISMATCH

2017/11/23 8 Kommentare
Hey ihr Lieben! Taha und ich dachten uns in den Sommerferien, dass die Idee auf einem Tennisplatz Bilder zu machen, echt gut ist, also packten wir dort unser gesamtes Equipment aus und fingen an, Fotos zu machen. Wir waren uns von Anfang an ziemlich unsicher, ob wir dort überhaupt Bilder machen dürfen. Dann kam ein Auto und aus Reflex haben wir ganz schnell unser Zeug zusammengepackt und sind hintenherum weggerannt. Erst haben wir uns hinter einem Zaun versteckt und dann haben wir ein Bach überquert, in den ich fast noch hineingefallen wäre. :D Dann dachten wir, wir seien in Sicherheit und standen plötzlich auf einer Pferdekoppel, als die Besitzer kamen und uns fragten, was wir hier machen. Wir haben ihnen dann erklärt, dass wir nur Fotos machen und konnten zum Glück alles freundlich mit ihnen klären und auch die Besitzer sagten, dass wir nicht hätten wegrennen sollen, aber das war wie gesagt einfach so ein Reflex :D Vielleicht ist das für den Leser jetzt gar nicht so lustig, wie für uns damals, aber es ist eine Geschichte, über die ich heute noch lache.





BACK TO THE 80s

2017/11/19 6 Kommentare

"She had that whiskey sipping skinny dipping smile"



Shorts: Topshop // Shirts: Levi's & Wrangler

SUNFLOWERS

2017/11/07 9 Kommentare
"I don't belive in magic." The young boy said.
The old man smiled. "You will, when you see her" - Atticus poetry




LAST SUNBEAMS

2017/11/01 11 Kommentare
"I promise to live a life so rich of love that at the end I will not be so shy of death"
Na ihr!
Die Bilder aus Malta sind fast alle gepostet & jetzt geht es noch weiter mit Bildern aus meinem Sommer, da mein Laptop wie gesagt leider kaputt war. Ich mag die Farben der Bilder total gerne. Es war ziemlich der letzte Tag, an dem die Sonne so richtig schien und dieser Sonnenuntergang war einfach magisch. Gefallen euch die Bilder?

BLUE LAGOON, COMINO ISLAND

2017/10/25 4 Kommentare

Hey! 
 Der Malta Urlaub liegt schon fast 3 Monate zurück und bei dem Anblick dieser Bilder habe ich direkt wieder Sehnsucht nach dem Sommer und nach dem Verreisen bekommen. Die Blaue Lagune war ein weiteres Highlight unseres Urlaubes auf Malta. Wir fuhren mit einem Powerboot zu der Lagune. Es hat so viel Spaß gemacht mit ca 100 km/h über das Meer zu rauschen, und dabei laut Musik zu hören. Anstatt diese Momente auf dem Handy festzuhalten, dachte ich mir, dass ich den Moment lieber genießen sollte, denn ist euch mal aufgefallen, wie sehr unsere Generation (mich natürlich eingeschlossen) den Drang verspürt, wirklich alles zu dokumentieren? Sei es auf Snapchat oder auf anderen sozialen Medien. Und das wurde mir seit diesem Urlaub extrem klar. Wir leben schließlich für uns und nicht für andere Menschen, also wieso müssen wir immer alles festhalten, anstatt es einfach mal zu erzählen? Und ich denke man sollte so viele unvergessliche Momente wie möglich erleben und das einfach, ohne alles auf Snapchat und co zu posten. Überlegen wir uns mal einen schönen Moment. Man holt das Handy raus und zeichnet den Moment auf. Aber dadurch ist der Moment doch nicht mehr so schön, wie er eigentlich sein könnte, oder? Deswegen habe ich für mich ernsthaft überlegt, dass ich bewusster leben sollte und mehr auf das meiner Meinung nach wirklich wichtige achten sollte. Ich denke natürlich, dass das jeder selbst entscheiden sollte, aber das war für mich ein großer Grund, wieso ich auch erst Mal so lange nicht aktiv war und vor allem kaum etwas auf Snapchat poste.

Naja zurück zu der blauen Lagune :D Es war wie in einem Traum, so schön. Türkises Wasser, weißer Sand unter den Füßen und trotzdem die steinige Landschaft Maltas. Leider war es dort ziemlich überlaufen und ich würde zu gerne jetzt noch mal hin, da es jetzt 1. nicht mehr so heiß ist und 2. nicht mehr von Touristen überschwemmt, aber gelohnt hat es sich natürlich trotzdem. Dadurch, dass das Wasser so glasklar ist, mussten wir nicht wieder Angst vor Quallen haben und bevor es mit dem Powerboot wieder zurückging, holten wir uns noch ein Getränk in der Ananas, welches ihr hier unten auf dem Bild erkennen könnt. Seid ihr der gleichen Meinung, dass man manche Momente einfach erleben sollte, ohne sie zu dokumentieren? 


CLIFFS OF MALTA

2017/09/01 5 Kommentare

"traveling-it leaves you speechless, then turns into a storyteller"



Meine Lieben!
Auf diesen Bildern könnt ihr den Ort sehen, an dem es 45°C heiß war. Aber ich musste natürlich trotzdem Fotos machen, weil es einfach so schön war. Ich liebe es einfach so sehr zu reisen. Ich mag es neue Menschen kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Und vor allem Dinge zu sehen, die mich positiv verändern und die mich dazu bringen, viele unvergessliche Momente zu erleben. Besonders Jugendfreizeiten mag ich total gerne, da man dort einfach die lustigsten Sachen erlebt. Außerdem liebe ich solche Orte wie auf diesem Foto einfach. Wenn man an der Klippe steht, in den Horizont schaut und seine Gedanken schweifen lässt. Eine lustige Geschichte muss ich euch auf jeden Fall erzählen: Als wir Freizeit hatten, liefen wir zu einer Art Wasserpark. Auf dem Weg dorthin ging mein Flip Flop kaputt, also musste ich mit einem Schuh herumlaufen. Leute, der Boden war gefühlt 80°C heiß und der Gehweg ca. 20 Minuten. :D
Um zu dem Wasserpark zu kommen, musste man erst ca. 5 Minuten ins Meer schwimmen. Wir waren so unglaublich paranoid und hatten die ganze Zeit voll Panik, wegen den ganzen Fischen, Quallen und so weiter im Wasser. Auf dem Hinweg ging es aber noch. Dann waren wir endlich bei dem Wasserpark angekommen. Dort gab es so Türme, Trampoline, Lianen und so weiter. Maylin und ich wollten von einem Turm springen, der ca. 5 Meter hoch war.  Als wir dann auf dem Turm standen, nahmen wir richtig Anlauf. Wir sind beide ausgerutscht, jedoch bin ich noch weiter geschlittert, auf dem Bauch, und bin dann mit dem Gesicht und dem Bauch zuerst im Wasser aufgekommen. Abgesehen von den Schmerzen war es echt lustig und alle haben mich natürlich ausgelacht :D Maylin ist dann wenig später auch ins Wasser gesprungen. Ich bin noch vor Maylin aus dem Wasser wieder auf den Wasserpark gegangen. Und genau in diesem Moment, kurz nach dem ich raus bin, wurde sie von einer Qualle gestochen, oh man. Zum Glück war da so ein Bademeister. Wir haben voll die Panik geschoben, und haben erst mal überlegt, was Qualle auf Englisch heißt. Dann haben wir alle voll panisch "jellyfish" geschrien, ich bin dann noch mal ausgerutscht und dann kam endlich Bademeister, den das irgendwie relativ wenig interessiert hat und hat die Qualle aus dem Wasser geholt. Toll, dass wir ja nun wieder den Weg aus dem Meer zurückschwimmen mussten. Ich bin in meinem Leben wirklich noch nie so schnell geschwommen :D Zum Glück hat uns der Bootsverleih angeboten,  uns für 20€, anstatt 60€ zurückzufahren. Auf jeden Fall echt nett. Das mag jetzt für den Leser vielleicht gar nicht so lustig klingen, aber in Echt war es wirklich extrem lustig. Ach und wenn ihr schon dabei seid, dann schaut doch mal bei meiner Freundin Lena vorbei. Sie war mit mir auf Malta und hat sich jetzt auch einen Blog erstellt.  Hier der Link: https://lena-marie-mueller.wixsite.com/spotted
Habt ihr ähnliche lustige Geschichten, die ihr nie vergessen werdet?